21.02.2013 | Erfolgreicher Skikurs 2013! Autor: B. Toben

Der diesjährige Skikurs führte die Schüler nach Österreich in das Skigebiet Hochzillertal.


Nach einer zwölfstündigen Busfahrt, einem ausgiebigen Frühstück und anschließender Skiausleihe ging es mit den betreuenden Lehrern Frau Steudtner, Herrn Kothe und Herrn Toben direkt auf die Skipiste. Dort erwartete die Gruppe ein seltenes Naturschauspiel: Feiner Schneefall bei Sonnenschein. Die Luft glitzerte so, dass man sich kaum sattsehen konnte.

Das Wetter präsentierte sich in der Woche durchaus unbeständig. Täglich wechselte es, von kräftigem Schneefall bis zum „Kaiserwetter“ war alles dabei. Das Panorama war – wie man sieht – beeindruckend.


panorama


Doch die Schüler hatten nicht viel Zeit zum Genießen und Faulenzen, da der Tag auf der Piste lang war. Morgens um zehn vor acht fuhr der Skibus ab, abends um zwanzig vor sechs kehrte man zur Herberge zurück. Im Skigebiet wurde fleißig gearbeitet, so dass alle Anfänger am Ende der Woche nicht nur irgendwie die Berge auf Skiern hinunter fuhren, sondern es richtig elegant aussehen ließen. Die Prüfung am Ende der Woche konnte deshalb von allen Teilnehmern mit Erfolg gemeistert werden.


pause


 


Zur Mitte der Woche besuchte der Kurs zur Erholung der müden Beine das Erlebnisbad in Wörgl. Dort gibt es eine Wasserrutsche, die einen zwifachen Looping aufzuweisen hat und natürlich kräftig genutzt wurde. Das integrierte Wellenbad ließ obendrein leichte Heimatgefühle aufkommen.


gruppe


Nach der vierzehnstündigen Rückfahrt trafen schließlich alle Teilnehmer wohlbehalten in Jever ein und sehnen un bereits den nächsten Aufenthalt im Schnee herbei.


gruppe gross