24.10.2013 | Oberstufengebäude ist fertig - Tag der offenen Tür am 28.10. Autor: Lichte

Am ersten Schultag nach den Herbstferien haben die Oberstufenschüler des Mariengymnasiums das neu gestaltete Oberstufengebäude bezogen.

Alle Schülerinnen und Schüler und auch Lehrkräfte waren begeistert über die guten Unterrichtsbedingungen. Das Gebäude ist auch barrierefrei.

Tag der Offenen Tür am 28. Oktober ab 15 Uhr!

Jeder hat es schon gesehen – das Oberstufengebäude des Mariengymnasiums, das schon eine lange Geschichte hinter sich hat, ist saniert worden. Jetzt wird das Gebäude nach Jasper Seetzen benannt, einem berühmten Orientforscher (1767 bis 1811), einem unserer prominenten ehemaligen Schüler. Er gehörte zu den zukunftsweisenden Forschern seiner Zeit, der nie die Verbindung zu seiner Heimatstadt Jever abbrechen ließ.

Früher waren in diesem Gebäude die Zerbster Kasernen. Nach dem 2. Weltkrieg war dies die Stadtmädchenschule, später übernahm das Olympiawerk das Gebäude für die Produktion. Ab den 70er-Jahren war es das Oberstufengebäude des Mariengymnasiums. Es wurde Zeit, eine Komplettsanierung durchzuführen und das Gebäude den modernen Unterrichtsnotwendigkeiten anzupassen.

Was wurde alles verändert? Kurz gesagt – fast alles! Die Mauern sind noch stehen geblieben. Jetzt enthält das Gebäude 11 Unterrichtsräume, die allesamt noch mit moderner Beamer-Technologie ausgerüstet werden, zwei neue Treppenhäuser, einen Aufzug. Architektonisch ist die ein wunderbares Beispiel für Schulbauten.

Die offizielle Einweihung erfolgt am 28. Oktober durch den Landrat des Landkreises Friesland, Sven Ambrosy. Am Nachmittag ab 15.30 Uhr steht das Gebäude zur Besichtigung aller interessierten Bürgerinnen und Bürger frei. Es gibt Führungen durch nette Oberstufenschülerinnen und –schüler.