06.01.2014 | Mariengymnasium beantragt Zertifizierung als Europaschule Autor: Kiesow

Seit Schuljahresbeginn haben sich neun engagierte Kolleginnen und Kollegen ein bis zwei Mal im Monat getroffen und einen Antrag auf Zertifizierung als Europaschule bearbeitet.

Der Titel „Europaschule“ kann von jeder Schulform beim Kultusministerium beantragt werden und dient als Auszeichnung bzw. wird als Qualitätssiegel geführt. Während der Recherche für den Antrag ist uns aufgefallen, was wir alles in der Vergangenheit geleistet haben und wie viele europabezogene Tätigkeiten an unserer Schule stattfinden. Diese Fülle von Informationen wurde noch durch weitere spannende Ideen der einzelnen Fachschaften erweitert. Warum also nicht auch offiziell zeigen, was das MG kann?

Der aufwendig erarbeitete und gerade noch rechtzeitig fertig gestellte Antrag wurde vor den Weihnachtsferien an die Schüler- und Elternvertreter für die Gesamtkonferenz, an die Mitglieder des Schulvorstands und an alle Kolleginnen und Kollegen geschickt. Auf der nächsten Gesamtkonferenz soll der Antrag genehmigt und anschließend an die Landesschulbehörde auf Prüfung weitergeleitet werden.

Einen finanziellen Nutzen ziehen wir zwar aus der Zertifizierung nicht, aber eine Auszeichnung wäre es dennoch. Schließlich führen nur wenige Schulen diesen Titel in ihrem Namen und für uns wäre es eine Anerkennung für all die Projekte, Austauschfahrten, Fortbildungen etc., die wir als Schule im europäischen Kontext sowieso durchführen.

Also heißt es ab Februar „Daumen drücken!“ damit wir uns ab dem Schuljahr 2014/15 Europaschule nennen dürfen.

Bildquelle: Wikimedia Commons, User:Verdy p