26.02.2014 | Improvisationstheaterauftritt des DS-Kurses Autor: Abrahams

5 – 4 – 3- 2 – 1 – LOS!

Das war das Startsignal für die 15 Schüler des DS-Kurses der Kl. 10d, um mit ihren improvisierten Theaterstücken zu beginnen. Hatten die Schüler noch vor kurzem mit großer Begeisterung den Auftritt der professionellen Improvisationstheatergruppe &bdquoWat ihr wollt“ in der Aula des Mariengymnasiums bestaunt, zeigten sie nun, dass sie auf dem besten Weg sind, genauso spontan tolle Ideen zu entwickeln.

Während im Kursunterricht zwar verschiedene Spielformate des Improvisationstheater geübt wurden, war jede neu gespielte Szene praktisch eine Premiere. Spontane und unerwartete Vorgaben des Publikums gaben den Spielern den Impuls für ihr Spiel und so wurden nicht nur eine "Apfelkerngehäuseentferner“ und eine "Seekuhmelkmaschine“ zum Mittelpunkt der Geschichten, die die Schüler auf der Bühne entwickelten, sondern auch "Wilhelm Tell“ als Grundlage für ein sehr skuriles Gespräch zwischen einem Komponisten und seiner Muse.

Fast anderthalb Stunden lang spielten die Schüler für ihr begeistertes Publikum. Nach den eigenen Eindrücken gefragt, fasste ein Schüler den Abend so zusammen: "Nach dem ersten Spiel, als jeder einmal auf der Bühne gewesen war, lief der Auftritt wie von selbst.“ Treffender kann man es eigentlich nicht ausdrücken.