23.05.2014 | Die neue Musicalproduktion: No Kiss - No Date Autor: Marnowsky

Die diesjährige Musicalproduktion des Mariengymnasiums richtet sich sowohl an Erwachsene als auch an Jugendliche. Die Motive: Generationenkonflikt, Erziehung, Liebe, Eifersucht und Intrigen ölen das
Räderwerk einer rasanten Komödiefrei nach Shakespeares " Der Widerspenstigen Zähmung": "No Kiss, No Date!"


In einer amerikanischen Highschool treffen Feministinnen auf Prada-Girlies, zukünftige Wirtschaftslenker geben sich mondän, Kiffer, Cowboys,Pillendealer und Cheerleader vervollständigen das bunte Bild einer amerikanischen Bildungseinrichtung. Die Schulleiterin schreibt schlüpfrige Romane, im Literaturunterricht wird Shakespeare zu Dada, auf dem Schulhof tobt der Kampf der Alphatiere.


Und da wären noch die Hausregeln der Familie Stretfort: Keine Verabredung für die kleine Schwester Bianca, bevor nicht die kratzbürstige Katharina ihrerseits ein Date hat. Den Vorsitz der Familie führt die paranoide Gynäkologin Mrs Stretfort, die regelmäßig bekiffte, schwangere 15-Jährige entbinden muss.


Und doch trifft Amors Pfeil, nach manchem Fehlschuss, letztlich immer, auch wenn die Verehrer der Stretfort- Töchter vorher so manche Intrige spinnen müssen.


Schauspiel, Gesang und Tanz werden dargeboten von der Band des Mariengymnasiums und dem Ensemble der Musical- AG, die Leitung liegt in den Händen von Klaus Wagner, Meic Stephan und Jens Marnowsky.


Für die diesjährige Produktion boten sich drei Ebenen an, die durch den Stoff nahegelegt werden:


- ein ironischer Blick auf das Genre des amerikanischen Highschool- Musicals mit überdrehten Glamour- Teenies,


- eine realistische Mutter- Töchter- Geschichte mit plausibler Psychologie,


- eine stilisierte Kommentierung der Handlung durch verfremdende Elemente.


Durch diese Mischung soll- so hoffen wir- ein interessanter Bühnenabend entstehen, der Genuss und Vergnügen, aber auch Nachdenklichkeit bereitet.



Premiere: 20. 06. 2014, ‚Theater am Dannhalm, Beginn 19:30 Uhr.
Weitere Vorstellungen:


21.06.,18:00 Uhr,
28.06.,19:30 Uhr,
29.06.,19:30 Uhr,

Eintritt: € 12,- , ermäßigt € 05.


Karten im Vorverkauf im Sekretariat des Mariengymnasiums und in der
Bücherstube Hoffmann, Schlachtstraße.