04.06.2014 | Level 4. Die Stadt der Kinder- Ein Literaturprojekt Autor: Bartke


Was wäre das für ein Leben, wenn es keine Erwachsenen mehr gäbe?


Genau diese Frage beschäftigte die Schüler und Schülerinnen der Klasse 6e nach der Lektüre des Jugendbuches von A. Schlüter. Nachdem erste Meinungen zum Thema mit Hilfe von Interwies eingeholt und ausgewertet wurden, befassten sich die Schülerinnen und Schüler mit den Konsequenzen, die das Verschwinden aller Erwachsenen aus einer Stadt mit sich bringen würde.


k


In einem 1. Hilfe Kurs unter Leitung der Sanitäter-AG unserer Schule wurde zunächst der richtige Umgang mit Verletzten geübt. Nachdem alle Wunden versorgt und Fragen beantwortet waren, konnte die Klasse 6e nachempfinden, wie schwierig es für die Kinder aus dem Buch wohl gewesen sein muss, zu einer gut organisierten und harmonischen Gruppe zusammenzuwachsen. Gemeinsam mit unserer pädagogischen Mitarbeiterin Frau Land wurden Übungen zur Gruppenbildung durchgeführt und die Ergebnisse im Anschluss besprochen. Als Team gestärkt, erklärte Herr Hellberg, der Betreuer unserer Feuerwehr AG, den Schülern nicht nur, wie Feuer überhaupt entsteht, sondern auch, wie sich die Kinder im Brandfall richtig verhalten. Wie ein richtiger Einsatzbericht der Feuerwehr aussieht bildete den Abschluss der Exkursionen und die Grundlage für die weitere Lektürearbeit.


Die Schülerinnen und Schüler bedanken sich an dieser Stelle bei allen, die den Unterricht durch ihren Einsatz mitgestaltet haben!


k