17.06.2014 | Juniorbotschafterin des Deutsch-Französischen Jugendwerks zu Besuch im 9. Jahrgang Autor: Frederike & Dominika (9a)

Vergangenen Donnerstag und Freitag (12 +13.06.2014) wurden wir, die neunten Klassen des MGs von Katja Friedewald, der Juniorbotschafterin des Deutsch-Französischen Jugendwerks (DFJW), besucht.

Da nach dem Zweiten Weltkrieg die Beziehungen zwischen Deutschland und Frankreich neu aufgebaut werden mussten, setzen die Regierungen in beiden Ländern vor allem auf die Jugend. So entstand 1963 die Idee für das Deutsch-Französische Jugendwerk. Es ermöglicht Jugendlichen und jungen Menschen bis 30 beider Länder viele verschiedene Möglichkeiten für Auslandsaufenthalte und binationale Treffen.

Die zwanzigjährige Juniorbotschafterin, die selber erst vor kurzem einen einjährigen Freiwilligendienst in Rouen absolviert hat, stimmte uns zu Beginn mit einem Aufwärmspiel auf Frankreich und natürlich die französische Sprache ein. Danach wurden die Klassen in zwei gegnerische Teams geteilt und man musste jeweils landeskundliche Fragen zu den verschiedenen Regionen Frankreichs beantworten. Eine der leichteren Fragen war die nach dem Getränk, das aus der Champagne kommt? Natürlich der Champagner.

Die Informationen zu den einzelnen Austauschprogrammen und Aktivitäten des DFJW wurden dann abschließend von der Juniorbotschafterin erläutert und gemeinsam auf ein Plakat aufgeklebt, sodass bei Interesse alles nachgelesen werden kann. Am Ende wurde der jungen Frau mit Applaus gedankt.

Frederike und Dominika (9a)