26.04.2015 | Diese soziale Jugend von heute! Autor: M.Böhne

Während die Lehrer des MG sich am 23. April 2015 fortbildeten und viele Mitschüler den unterrichtsfreien Tag zum Ausschlafen nutzten, wurden einige Schüler an ihrem freien Tag sozial aktiv – so auch Finn und Berkan aus der 6e. Im Rahmen des Sozialen Tages hatten sie sich im Vorfeld eine Arbeitsstelle bei Ali Baba im Wangerland organisiert und eine Bezahlung für ihre Hilfe ausgehandelt. Das erarbeitete Geld behalten sie aber nicht für sich, sondern spenden es für Kinder und Jugendliche in Südosteuropa und syrische Flüchtlingskinder in Jordanien.


Deutschlandweit nehmen jährlich mehr als 80.000 Schüler an diesem Sozialen Tag teil und bislang wurden auf diese Weise mehrere Millionen Euro für Kinder und Jugendliche in Südosteuropa und Jordanien erarbeitet – nur von engagierten Schülerinnen und Schülern! Das Mariengymnasium war in diesem Jahr das erste Mal dabei.


Die mit dem Geld finanzierten Projekte reichen von Bildungsarbeit für Straßenkinder in Albanien über Jugendarbeit in einem Jugendzentrum in der zwischen den verschiedenen Ethnien geteilten Gemeinde Rahovec/Orahovac im Kosovo über Kindergärten in Flüchtlingslagern in Jordanien. Für welche Projekte das verdiente Geld ausgegeben wird, können die am Sozialen Tag engagierten Schülerinnen und Schüler selbst entscheiden. Organisiert wird der Soziale Tag von der Jugendinitiative Schüler Helfen Leben in Neumünster.


Viele Klassenkameraden von Finn und Berkan wollten ebenfalls helfen, haben in diesem Jahr aber leider keine Arbeitsstelle gefunden – nun hoffen wir, dass sich das Engagement der Schüler auch in Jever und Umgebung herumspricht und sich im nächsten Jahr noch mehr Schüler und Arbeitgeber an der Aktion beteiligen! Aber erst einmal gilt das Dankeschön den tollen Schülern des MG, die bereits in diesem Jahr gezeigt haben, dass die »Jugend von heute« eben doch mehr kann und will, als ihr häufig zugesprochen wird.


Mehr Informationen finden Sie hier:


Schüler helfen leben


Sozialer Tag